Willkommen beim Mecklenburger Sportverein

Meine Gemeinde – Mein Verein

Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage und möchten hier unseren Verein vorstellen.

Wir betreuen 430 Mitglieder, davon 250 Kinder, in den Sparten Fußball, Handball, Badminton, Tischtennis, Volleyball, Gymnastik und Minisport.

Tradition seit 1950 in gelb und blau – Wir sind der Mecklenburger SV

Europäische Union
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in ländliche Gebiete

Mecklenburger Sportverein seit 1950

Neuigkeiten

Offener Mitgliederbrief des 1. Vorsitzenden - 01.11.2020

Offener Mitgliederbrief des 1. Vorsitzenden

Liebe Mitglieder,
liebe Fans und Unterstützer des Mecklenburger SV e.V.,

ich möchte heute auf die letzten 18 Monate im Amt des 1. Vorsitzenden unseres Traditionsvereins zurückblicken und diesen Anlass nutzen um mich öffentlich an Euch alle zu wenden.

Eines vorweg:
Es war eine sehr intensive und ziemlich aufregende Zeit, ich denke für uns alle.

Übernahme von Verantwortung

In meinen Antrittsworten nach meiner Wahl am 29. März 2019 sprach ich davon, dass wir die Außendarstellung des Vereins verbessern wollen. Durch die Einführung eines Corporate Designs, eines neuen und modernen Social Media Auftrittes mit responsive fähiger Homepage und informativen Facebook News sind wir inzwischen einer der führenden Vereinen auf diesem Gebiet in unserem Landkreis. Seit diesem Jahr findet Ihr Neuigkeiten auch auf Instagram.
Ein weiterer wichtiger Punkt war die Pflege zu den bestehenden Sponsoren und die Gewinnung von weiteren Partnern und Sponsoren. Allein ein Blick auf die Vielzahl von Bandenpartnern im Stadion „An der Mühle“ zeigt, dies ist uns gelungen. Nur mit einer transparenten Vereinspolitik können wir das Vertrauen der Sponsoren gewinnen. Ich denke wir sind hier u. a. durch Sponsoren-Events auf einem guten Weg.
Noch immer ist jedoch viel Arbeit auf wenigen Schultern verteilt. Unterstützung, nicht nur in Form von Sponsoring, sondern auch in Form von Übernahme von Verantwortung wird in fast allen
Abteilungen benötigt.

Wirtschaftliche Unterstützung

Um diese Ziele realisieren zu können gab es in dieser Zeit Investitionen und der Verein musste auch an seine Rücklagen gehen. Der Mecklenburger SV e.V. ist nach wie vor schuldenfrei und kann sämtliche laufende finanzielle Verpflichtungen begleichen. Dennoch müssen perspektivisch neue Partner und Sponsoren gefunden werden. Das bedingte den Auf- bzw. Ausbau unseres Marketingbereiches und weiterer Maßnahmen, wie zum Beispiel die Schaffung eines Onlineshops. Es ist uns erstmals in der 70-jährigen Vereinsgeschichte gelungen mit einem Sportartikelhersteller einen offiziellen Ausrüstervertrag abzuschließen. Die Firma JAKO erstellte für uns einen eigenen vereinsinternen Onlineshop. Bedruckt und ausgehändigt werden die Artikel durch Sport Duwe in Wismar.
Mit heutigem Stand können wir mit dem bisher Erreichten zufrieden sein, wohlwissend, dass es sich hierbei um eine Mammutaufgabe handelt, die ständig auf unserer Agenda stehen muss.
Neben der Fortführung der langjährigen Partnerschaft mit der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest möchte ich hier stellvertretend und auszugsweise die Zusammenarbeit mit der Mecklenburger Agrartechnik GmbH & Co. KG, der Malermeister Peter Lindemann GmbH, der Canal Control & Clean Hanse GmbH, AWUS mobile sowie Christiane Bartz Immobilien nennen.
Ich möchte mich an dieser Stelle ausdrücklich für die Unterstützung bei allen unseren Partnern und Sponsoren bedanken. Ohne dieses Engagement könnte unser Mecklenburger SV e.V. in seiner jetzigen Form nicht bestehen – DANKE!

Veranstaltungsreihe 70 Jahre

In unserem Jubiläumsjahr hatte sich die Arbeitsgruppe „70 Jahre“ für Euch etwas einfallen lassen. In jedem Monat wurde eine Veranstaltung unter dem Motto „70 Jahre MSV“ geplant. Der Neujahrsemfang für die Sponsoren und besonders der Kinderschnuppertag im Februar 2020 kamen sehr gut an. Weitere Veranstaltungen und besonders das Vereins- und Sommerfest sollten das Highlight in diesem Jahr sein.

Corona-Pandemie

Dann kam Corona: Alle unsere Ideen, Vorhaben und Pläne wurden zunichte gemacht und konnten nicht durchgeführt werden. Der komplette Trainings- und Spielbetrieb in unserem Verein kam aufgrund nachvollziehbarer Entscheidungen der Behörden und der einzelnen Verbänden zum Erliegen.
In dieser Ausnahmesituation musste gehandelt werden, denn durch fehlende Bareinnahmen der Mitgliedsbeiträge und wegfallende Einnahmen aus dem Heimspielbetrieb, war die finanzielle Handlungsfähigkeit des Vereins gefährdet.
Aufgrund dessen führten wir eine Reihe interner und externer Maßnahmen durch, um die eben beschriebenen Auswirkungen minimieren zu können. Wie für alle anderen auch, war diese Situation natürlich auch für uns neu und noch nie dagewesen.

Dankbar bin ich für jede Hilfe und Unterstützung, die der Verein während dieser Krise erfahren hat.
Wir sind sehr stolz, solche Fans, Freunde, Partner & Sponsoren zu haben.
Dieser vielfältige Support hat mir erneut gezeigt, dass wir gemeinsam vieles erreichen können!

Aussetzung Trainings- und Spielbetrieb

Der geschäftsführende Vorstand hat einstimmig beschlossen, dass der Trainingsbetrieb auch im Juniorenbereich vorerst ab 2. November 2020 bis Ende November 2020 ausgesetzt wird.
Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und Empfehlungen sehen auch wir uns in der Position, den Trainingsbetrieb bis auf weiteres auszusetzen, auch wenn von offizieller Seite Training unter strengen Einschränkungen möglich wäre, haben wir uns dazu entschieden, unseren Teil dazu beizutragen, schnellstmöglich wieder einen „normalen“ Trainings- und Spielbetrieb gewährleisten zu können. Vielen Dank für Euer Verständnis.

Fußball-Nachwuchs

In unserem so wichtigen Nachwuchsbereich konnten wir strukturelle Veränderungen schaffen und mit Reik Joswig einen neuen Nachwuchskoordinator gewinnen. Damit konnte der geschäftsführende Vorstand unter anderem ein Signal an die Elternschaft unserer Nachwuchs-Kicker senden.
Durch das große Potential in der Jugendabteilung unseres Vereins, möchten wir unsere Position als Anlaufstelle für talentierte Kinder- und Jugendfußballer stärken. Gemeinsam mit den vielen engagierten und fachlich gut ausgebildeten Jugendtrainern, die mittlerweile 6 Mannschaften betreuen, wo unsere Großfeldmannschaften der B-und C-Junioren allesamt in der Kreisoberliga spielen, wo unsere D-Junioren in der Kreisliga für Furore sorgen und wo die jüngeren Jahrgänge unserer E- und F-Junioren bis hin zu den Bambinis ihre ersten fußballerischen Erfahrungen sammeln, soll dieses Fundament weiter gestärkt werden.
Auch in diesem Zusammenhang möchte ich mich bei allen, die für und mit unseren Nachwuchs-Kickern arbeiten, sehr herzlich bedanken. Euer leidenschaftlicher Einsatz ist beeindruckend und deshalb bin ich sicher, dass wir gemeinsam die weiteren Herausforderungen meistern werden.
An die Adresse aller unserer Junioren: Wir sind stolz auf Euch! Macht bitte weiter so!

Kreisoberligamannschaft

Die Saison 2020/2021 lief sehr gut an und der Blick auf die aktuelle Tabelle ist für jeden MSV-Anhänger schön anzusehen. Nach sieben Spielen stehen wir mit 14 Punkten bei 23:12 Toren auf dem 4. Tabellenplatz. Die beiden Aufstiegsränge sind in greifbarer Nähe.
Unsere kurz vor Beginn der Saison gemeinsam mit den Trainern der A-Junioren, Herrenmannschaft und geschäftsführendem Vorstand getroffene Entscheidung die A-Junioren aufzulösen und geschlossen hoch in die Kreisoberligamannschaft zu schicken erweist sich als richtig an. Aktuell haben sich schon drei ehemalige A-Juniorenspieler einen Stammplatz in der Mannschaft erkämpft. Wenn man sich die Trainingsbereitschaft der übrigen ehemaligen A-Juniorenspieler ansieht, dann kann man sich schon bald auf den einen oder anderen jungen Spieler freuen. Konkurrenz auf den einzelnen Positionen ist da und Trainer Tilo Gramenz kann aus den Vollen schöpfen. Die Stimmung in der Mannschaft ist gut und man spürt richtig hier wächst etwas Großes zusammen. Ich bin davon überzeugt, dass wir in absehbarer Zeit wieder auf Landesebene vertreten sein werden.

Abteilung Handball

In der Abteilung Handball gab es einen personellen Umbruch. Im vergangenen Jahr konnten unsere Frauen noch die Meisterschaft in der Bezirksliga feiern. Aktuell muss sich die neu zusammengestellte und mit fünf Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs verstärkte Mannschaft erst einmal finden. Die Abteilung benötigt dringend Unterstützung in Form von Schiedsrichtern.

Abteilung Badminton

Nach wie vor erfreuen sich hier viele Kinder- und Jugendliche an diesem Sport. Unsere Bezirksligamannschaft konnte in dieser Saison erst ein Punktspielwochenende bestreiten. Beide Spiele endeten Unentschieden.

Vereinskultur zum Ersten.

Nun möchte ich Euch noch kurz von unserer Aktion unter dem Motto #meinegemeindemeinverein berichten.
Mit großem Interesse und Anerkennung verfolgen auch die Kommunalpolitiker der Gemeinde Dorf Mecklenburg die Aktivitäten unseres Vereins. Um die Wertschätzung für die gute Zusammenarbeit zwischen Kommunalpolitik und Verein und den Zusammenhalt innerhalb der Gemeinde auszudrücken, haben wir diesen Hashtag auf den Social Media Kanälen des Vereins eingeführt.
Der Bürgermeister der Gemeinde Dorf Mecklenburg, Burkhard Biemel, und Christian Nickchen, stellv. Vorsitzender des MSV und Gemeindevertreter, haben zu diesem Zweck das Wappen der Gemeinde Dorf Mecklenburg sowie das Vereinswappen auf die Mehrzweckhalle in Dorf Mecklenburg als Ausdruck des Zusammenhaltes anbringen lassen.
Ich bin fest davon überzeugt, dass die Vereinskultur in unserer Gemeinde dadurch belebt wird.

Vereinskultur zum Zweiten

Liebe Vereinsmitglieder,

bisher war die Durchführung einer ordentlichen Jahreshauptversammlung als Präsenzveranstaltung in diesem Jahr aus bekannten Gründen leider nicht möglich.
Der geschäftsführende Vorstand befindet sich in Vorbereitung einer Jahreshauptversammlung. Diese wird jedoch nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden können. Stattdessen werden die Mitglieder über die Abteilungsleiter informiert und erhalten die Unterlagen der Sitzung in elektronischer Form. Wie gewohnt wird es den Bericht des 1. Vorsitzenden, des Ältestenrates sowie des Schatzmeisters und Beschlussvorlagen geben. Die Abstimmung wird in elektronischer bzw. Papierform (Rücksendung an die Geschäftsstelle) erfolgen. Auch hier bitte ich um Verständnis!

Bleibt gesund

Liebe Freunde,

der Vereinssport und im speziell unser Mecklenburger SV e.V. ist es, der uns tagtäglich antreibt.
Lasst uns gemeinsam die kommenden Aufgaben in einem wirtschaftlich und sportlich herausfordernden Umfeld angehen. Lasst uns gemeinsam die schwierigen Bedingungen, unter denen wir derzeit arbeiten müssen, bewältigen.
Ich zähle auf Euch. Im Sinne unseres Vereins. #gelbblau #nurdermsv

Bleibt bitte alle gesund!

Mit sportlichen Grüßen

Daniel Schubert
1. Vorsitzender

Dorf Mecklenburg, 1. November 2020

 

Aussetzung Trainings- und Spielbetrieb - 29.10.2020

Aussetzung Trainings- und Spielbetrieb

Wie zu erwarten hat die Bundesregierung am 28. Oktober 2020 weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen.

Die Maßnahmen gelten ab Montag, dem 2. November 2020 und sind vorerst bis Ende November 2020 befristet.

Der Freizeit- und Amateursportbetrieb wird in dieser Zeit geschlossen. Erlaubt sind Individualsport, Sport zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand.

Haltet Euch somit alleine oder zu zweit fit! Gemeinsam schaffen wir das!

Bleibt gesund!

 

Hygienekonzept für den Spielbetrieb Handball - 17.09.2020

Hygienekonzept des MSV Dorf Mecklenburg für den Spielbetrieb Handball

1. Die Anzahl der Personen, die sich gleichzeitig in der Halle aufhalten ist auf 200 begrenzt. Außer den unmittelbar am Spiel beteiligten, Ordnern und Hallenpersonal ist die Anzahl der Zuschauer wie folgt aufgeschlüsselt:

– 90 Zuschauer der Heimmannschaft

– 40 Zuschauer der Gastmannschaft

2. Eintrittskarten können vor Ort am Halleneingang käuflich erworben werden. An der Tageskasse ist ein Mindestabstand von 1,50 m ist einzuhalten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist vorgeschrieben.

3. Der Zutritt zur Sporthalle für Mannschaften und Zuschauer erfolgt über getrennte Eingänge.

4. Den Mannschaften werden die Kabinen zugewiesen.

5. Die Zuschauer dokumentieren ihre Anwesenheit in Listen, welche bereits vorher angefordert werden können oder am Eingang der Halle ausliegen. Die Listen werden vier Wochen aufbewahrt und dann vernichtet.

6. In der Halle erfolgt ein sogenannter „Einbahnstraßenverkehr“. Dieser ist durch Hinweisschilder gekennzeichnet. Dabei ist die Abstandsregel zu beachten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist für die Zuschauer vorgeschrieben.

7. Ein Catering erfolgt im Foyer. Der Verzehr von Speisen und Getränken sollte möglichst im Freien erfolgen. Mitnahme auf die Ränge ist erlaubt.

8. Die Halle wird während des Spiels gut belüftet.

9. Die Spielfläche ist nur von den unmittelbar am Spiel beteiligten Personen zu betreten.

10. Nach dem Spiel erfolgt kein „Abklatschen“ mit den Zuschauern.

11. Das Duschen ist für die Mannschaften und Schiedsrichter eingeschränkt möglich.

12. Das Hygienekonzept wird kontinuierlich fortgeschrieben und an geänderte rechtliche Vorgaben sowie an Empfehlungen der Verbände angepasst.

Hygienekonzept für den Spielbetrieb Handball - 17.09.2020

Hygienekonzept des MSV Dorf Mecklenburg für den Spielbetrieb Handball

1. Die Anzahl der Personen, die sich gleichzeitig in der Halle aufhalten ist auf 200 begrenzt. Außer den unmittelbar am Spiel beteiligten, Ordnern und Hallenpersonal ist die Anzahl der Zuschauer wie folgt aufgeschlüsselt:

– 90 Zuschauer der Heimmannschaft

– 40 Zuschauer der Gastmannschaft

2. Eintrittskarten können vor Ort am Halleneingang käuflich erworben werden. An der Tageskasse ist ein Mindestabstand von 1,50 m ist einzuhalten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist vorgeschrieben.

3. Der Zutritt zur Sporthalle für Mannschaften und Zuschauer erfolgt über getrennte Eingänge.

4. Den Mannschaften werden die Kabinen zugewiesen.

5. Die Zuschauer dokumentieren ihre Anwesenheit in Listen, welche bereits vorher angefordert werden können oder am Eingang der Halle ausliegen. Die Listen werden vier Wochen aufbewahrt und dann vernichtet.

6. In der Halle erfolgt ein sogenannter „Einbahnstraßenverkehr“. Dieser ist durch Hinweisschilder gekennzeichnet. Dabei ist die Abstandsregel zu beachten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist für die Zuschauer vorgeschrieben.

7. Ein Catering erfolgt im Foyer. Der Verzehr von Speisen und Getränken sollte möglichst im Freien erfolgen. Mitnahme auf die Ränge ist erlaubt.

8. Die Halle wird während des Spiels gut belüftet.

9. Die Spielfläche ist nur von den unmittelbar am Spiel beteiligten Personen zu betreten.

10. Nach dem Spiel erfolgt kein „Abklatschen“ mit den Zuschauern.

11. Das Duschen ist für die Mannschaften und Schiedsrichter eingeschränkt möglich.

12. Das Hygienekonzept wird kontinuierlich fortgeschrieben und an geänderte rechtliche Vorgaben sowie an Empfehlungen der Verbände angepasst.

Hygienekonzept Nutzung des Stadions "An der Mühle" - 28.08.2020

Konzept zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs mit Zuschauern im Stadion “An der Mühle” in Dorf Mecklenburg

Wir bitten vielmals um Euer Verständnis für die besondere Situation der Corona-Pandemie. Um nichts desto trotz Zuschauer in unser Stadion zu lassen, müssen die Hygieneauflagen und das Hygienekonzept umgesetzt werden.

Voraussetzungen für einen Besuch des Stadions „An der Mühle“ in Dorf Mecklenburg:

  1. Jeder Besucher muss einen Mund-Nase-Schutz bei sich tragen
  2. Ein Kontaktformular zur möglichen Nachverfolgung bei Infizierung ist im Eingangsbereich auszufüllen (dieses liegt am Eingang bereit)

Generelle Hinweise:

  • Personen mit einer Covid-19 typischen Symptomatik müssen von der Veranstaltung ausgeschlossen werden.
  • die Husten- und Niesetikette ist zu beachten und einzuhalten
  • 1,5 m Mindestabstand in allen Bereichen des Stadions
  • Unterlassung von Begrüßungsritualen (Handschlag, Umarmung und Ähnlichem)
  • Jeder Besucher muss einen Mund-Nase-Schutz bei sich tragen – es wird empfohlen, einen Mund-Nasen-Schutz auch zu tragen
  • Pflicht zum Anlegen des Mund-Nase-Schutzes in den vorgegebenen Bereichen des Stadions und nach Aufforderung durch Ordner und Aufsichtspersonen, bzw. bei Schlangenbildung im Bereich Eingang, Catering und Sanitär
  • das Waschen und Desinfizieren der Hände nach der Nutzung des Sanitärbereiches
  • Sorgfältiges Ausfüllen der Kontaktdaten, um in dringenden Fällen eine Nachverfolgung der Zuschauer zu gewährleisten! (die Daten werden ausschließlich beim Auftreten eines Corona-Falls genutzt und dienen zur Nachverfolgung, nach 4 Wochen werden die Kontaktformulare wieder vernichtet)

 Einteilung des Stadions in Zonen:

  • Zone 1-Innenraum (Spielfeld / Auswechselbänke):
    ► Zugang nur für Spieler, Funktionsteam, Schiedsrichter, Sanitäts- und Ordnungsdienst,
  • Zone 2-Umkleidebereich:
    ► Zugang nur für Spieler, Funktionsteam, Schiedsrichter
  • Zone-3-Publikumsbereich / Außenbereich:
    ► Bereich für die Zuschauer des Stadions

 Weitere Maßnahmen:

  • das Stadion wird entsprechend großräumig abgesperrt und es gibt nur einen Eingang (Haupteingang Karl-Marx-Straße) – nach Veranstaltungsende wird das Sportgelände durch den Ausgang (unter Beachtung der Hinweisschilder) verlassen
  • Beim Betreten des Stadions muss ein Kontaktformular ausgefüllt werden, um eine eventuelle Nachverfolgung zu gewährleisten
  • Zutritt zum Sanitärbereich für maximal 1 Person gleichzeitig
  • den ausgehangenen Hinweisen und Plakaten zur Kontaktminimierung und den Hygienevorschriften ist Folge zu leisten
  • im Bereich des Catering und der Versorgung im Außenbereich ist das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes zwingend erforderlich
  • den Abstandsmarkierungen, Hinweisen und Plakaten ist Folge zu leisten

Wir bedanken uns bei allen Besuchern für die gegenseitige Rücksichtnahme und Einhaltung der Regeln.

Ansprechpartner vom Verein für das Hygienekonzept ist:

Guido Schliefka
Abteilungsleiter Fußball

Mecklenburger SV startet wieder ins Training - 11.05.2020

Mecklenburger SV startet wieder ins Training

Der Bürgermeister der Gemeinde Dorf Mecklenburg erlaubt ab sofort wieder die Nutzung der Sportanlagen. (Stadion “An der Mühle”, Sportplatz Bahnhofstraße) Die Nutzung der Mehrzweckhalle ist noch untersagt. Die Abteilungen Handball, Badminton und Gymnastik können in dieser Zeit die Außensportanlagen nutzen.

Die Nutzung der Trainingsanlagen erfolgt in Eigenverantwortung des Mecklenburger SV gemäß den strengen Hygiene-Vorschriften der Behörden.

Folgende Vorschriften müssen unbedingt eingehalten werden:

– der Sport muss kontaktfrei durchgeführt werden

– der Mindestabstand von 1,50 m zwischen den Sportlern untereinander und zu den Trainerinnen und Trainern ist stets zu gewähren

– Hygieneregeln einhalten (Händewaschen vor dem Training, Husten und Niesen in die Armbeuge usw.)

– insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten sind Hygienemaßnahmen einzuhalten

– Umkleiden, Duschen, Gemeinschaftsräume und Gastronomie bleiben geschlossen

– eine Steuerung des Zutritts zu den Sportanlagen unter Vermeidung von Warteschlangen

– Zuschauerinnen und Zuschauer (Eltern, Großeltern, Freunde) dürfen die Einrichtungen nicht betreten

– Fahrgemeinschaften zum Training vorübergehend aussetzen

– Trainingsgruppen verkleinern

Ein Erster Schritt um zurück in den normalen Trainings- und hoffentlich auch bald Wettkampfalltag zu kommen.

Aussetzung Spiel- und Trainingsbetrieb aufgrund Corona-Pandemie - 13.03.2020

Aussetzung Spiel- und Trainingsbetrieb aufgrund Corona-Pandemie

Als Vorsorgemaßnahme hinsichtlich der weiter steigenden Zahl von Corona-Infizierten und der dynamischen Lageentwicklung hat der geschäftsführende Vorstand heute beschlossen, dass ab sofort der Trainingsbetrieb für alle Mannschaften des Mecklenburger SV bis auf Weiteres ausgesetzt wird. Der Spielbetrieb wurde bereits durch die einzelnen Verbände (Fußball, Handball, Badminton) ausgesetzt. Die Gesundheit unserer Vereinsmitglieder und aller Beteiligten geht vor. Wir halten Euch über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden.

Kinderschnuppertag - 02.02.2020

Kinderschnuppertag in der Mehrzweckhalle in Dorf Mecklenburg

Mehr als 50 Kinder nahmen am 02.02.2020 am Kinderschnuppertag des Mecklenburger SV in der Mehrzweckhalle in Dorf Mecklenburg teil. Damit erfuhr die Veranstaltung einen deutlichen Zuspruch bei Eltern und Kindern der Gemeinde Dorf Mecklenburg und Umgebung. Zwischen 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr präsentierten sich die Abteilungen Badminton, Fußball, Handball und Minisport. Die Kinder konnten sich an diesen Sportarten ordentlich ausprobieren. Für die ganz Kleinen stand in der Mehrzweckhalle eine Hüpfburg zur Verfügung. Dank der Unterstützung durch die Firma Egger Holzwerkstoffe Wismar GmbH & Co. KG standen kleine Preise, Obst und Getränke für die Kinder bereit. Überall herrschte Zufriedenheit über diese Veranstaltung und man sah nur in glückliche Kinderaugen.

MSV Hallenturniere der F- und G-Junioren - 01.02.2020

Nachwuchskicker begeistern bei den MSV Hallenturnieren der F- und G-Junioren

Am Samstag, den 01.02.2020 fanden in der Mehrzweckhalle in Dorf Mecklenburg die MSV Hallenturniere der F- und G-Junioren statt. Ab 09:00 Uhr standen die G-Junioren auf dem Parkett. Neben dem Gastgeber, dem Mecklenburger SV, durften wir die Jüngsten vom PSV Wismar, der SG Schlagsdorf, des Neumühler SV, des FSV Testorf/Upahl und des FC Seenland Warin empfangen. Im Spielmodus Jeder gegen Jeden setzen sich die G-Junioren des PSV Wismar ungeschlagen gegen das Teilnehmerfeld durch.

Abschlusstabelle:

 

 

 

Punkte

Tore

1.

PSV Wismar

15

18:0

2.

Mecklenburger SV

9

11:4

3.

Neumühler SV

8

5:6

4.

FC Seenland Warin

7

6:8

5.

FSV Testorf/Upahl

3

5:9

6.

SG Schlagsdorf

1

1:19

 

Bester Torwart:        Duc-Giang Tran (Neumühler SV)

Bester Spieler:         Arne Krüger (PSV Wismar)

Bester Torschütze:  Til Schulz (Mecklenburger SV)

 

Nachmittags duften dann die F-Junioren ihr Können beweisen. Neben zwei Gastgebermannschaften nahmen der FC Anker Wismar, der PSV Wismar, der VfL Blau-Weiß Neukloster, der Grevesmühlener FC und der Neumühler SV teil. Die zahlreichen Zuschauer sahen tolle und bis zum Schluss spannende Begegnungen. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung des Mecklenburger SV I blieb der Pokal in den eigenen Reihen!

Abschlusstabelle:

 

 

 

Punkte

Tore

1.

Mecklenburger SV I

14

9:1

2.

FC Anker Wismar

13

11:4

3.

VfL Blau-Weiß Neukloster

11

11:8

4.

PSV Wismar

10

8:6

5.

Neumühler SV

8

11:5

6.

Mecklenburger SV II

3

4:11

7.

Grevesmühlener FC

0

2:21

 

Bester Torwart:         Adnan Abazeed (Mecklenburger SV)

Bester Spieler:          Till Finger (PSV Wismar)

Bester Torschütze:   Eddy Machold (FC Anker Wismar)

 

MSV Alte Herren Hallenmasters - 31.01.2020

Die Alten Herren aus Dorf Mecklenburg und Umgebung spielten ihren Hallenmeister aus

Das Alte Herren Hallenmasters des Mecklenburger SV fand am Freitag, den 31.01.2020 in Dorf Mecklenburg statt. 126 zahlende Zuschauer fanden den Weg in die Mehrzweckhalle. Geboten wurde ihnen einiges. So konnten wir die beiden Wismarer Vereine FC Anker Wismar und PSV Wismar begrüßen. Beide Vereine bekamen es in der Vorrunde in der Gruppe A mit der SG Groß Stieten und dem Neumühler SV zu tun. Um den Einzug in die Finalrunde spielten in der Gruppe B der Gastgeber, der Mecklenburger SV, der SV Bad Kleinen, der VfL Blau-Weiß Neukloster sowie die SG Metelsdorf.

In spannenden Spielen, mit zum Teil knappen Ergebnissen, setzen sich in der Gruppe A der FC Anker Wismar und der PSV Wismar durch. Aus der Gruppe B qualifizierten sich der SV Bad Kleinen und der Mecklenburger SV für die Finalrunde.

Im ersten Halbfinale trafen der FC Anker Wismar und der Mecklenburger SV aufeinander. Hier konnten sich die “Oldies” vom FC Anker Wismar mit einem 4:3 nach Elfmeterschießen durchsetzen. Das zweite Halbfinale bestritten der PSV Wismar und der SV Bad Kleinen. Durch ein 5:3 konnte der SV Bad Kleinen das Ticket für das Finale buchen. Im Finale kam es dann zum “ewigen” Duell FC Anker Wismar gegen den SV Bad Kleinen. Hier setzte sich der FC Anker Wismar durch ein 4:2 durch und wurde Sieger des Hallenmasters. Für Spannung unter den Zuschauern sollte auch das Spiel um Platz 3 sorgen. Hier konnte sich dann der Mecklenburger SV letztendlich klar durch ein 4:1 gegen den PSV Wismar durchsetzen.

Abschlusstabelle:

 

1. FC Anker Wismar
2. SV Bad Kleinen
3. Mecklenburger SV
4. PSV Wismar
5. VfL Blau-Weiß Neukloster
6. SG Groß Stieten
7. Neumühler SV
8. SG Metelsdorf

 

Bester Torwart:         Michael Bertram (SG Metelsdorf)

Bester Spieler:          H.-J. Schmidt (Neumühler SV)

Bester Torschütze:   Gino Terragnolo (SV Bad Kleinen)

MSV Hallenturnier der B-Junioren - 26.01.2020

Verbandsligist FC Schönberg gewinnt das MSV Hallenturnier 2020

Zum traditionellen MSV Hallenturnier der B-Junioren konnten wir mit dem Verbandsligisten FC Schönberg und dem Landesligisten PSV Wismar zwei hochkarätige Teams in Dorf Mecklenburg begrüßen. Das Teilnehmerfeld wurde durch zwei Gastmannschaften, dem Rehnaer SV, Schifffahrt und Hafen Wismar, dem FC Seenland Warin sowie dem SV Spornitz Dütschow komplettiert. Gespielt wurde in zwei Gruppen. In der Gruppe A setzte sich die I. Mannschaft des Mecklenburger SV sowie der Rehnaer SV durch. Erwartungsgemäß setzten sich in der Gruppe B der FC Schönberg und PSV Wismar durch. Im 1. Halbfinale traf unsere Mannschaft auf PSV Wismar. Hier setzte sich der Landesligist mit 3:1 durch. Das 2. Halbfinale zwischen dem FC Schönberg und dem Rehnaer SV war mit einem 1:0 für den FC Schönberg knapper. Im Spiel um Platz 3 konnten unsere Jungs sich dann beim SV Rehna für die Vorrundenniederlage revanchieren. Glückwunsch zu Bronze!! Das Finale zwischen PSV Wismar und dem FC Schönberg endete 1:3.

Abschlusstabelle:

 

1.

FC Schönberg

2.

PSV Wismar

3.

Mecklenburger SV I

4.

Rehnaer SV

5.

FC Seenland Warin

6.

Schiffahrt und Hafen Wismar

7.

Mecklenburger SV II

8.

SV Spornitz Dütschow

 

Bester Torwart:        Julian Hacker (Mecklenburger SV I)

Bester Spieler:         Wesley Wehsel (FC Schönberg)

Bester Torschütze:  Domenic Jörn (PSV Wismar)

 

MSV Hallenturniere der D- und E-Junioren - 25.01.2020

Tore, Tricks und Glanzparaden bei den MSV Hallenturnieren der D- und E-Junioren

Am Samstag, den 25.01.2020 fanden in der Mehrzweckhalle in Dorf Mecklenburg die traditionellen MSV Hallenturniere der D- und E-Junioren statt. Den Anfang machten die E-Junioren. Neben zwei Gastgebermannschaften durften wir den FC Anker Wismar, PSV Wismar, SG Schlagsdorf sowie den Neumühler SV empfangen. Im Spielmodus Jeder gegen Jeden setzen sich die E-Junioren des PSV Wismar ungeschlagen gegen das Teilnehmerfeld durch.

Abschlusstabelle:

 

    Punkte Tore
1. PSV Wismar 15 20:2
2. Mecklenburger SV I. 12 19:4
3. Neumühler SV 9 12:14
4. Mecklenburger SV II. 6 3:10
5. FC Anker Wismar 3 5:23
6. SG Schlagsdorf 0 2:8

 

Bester Torwart:        Eric Niestroj (PSV Wismar)

Bester Torschütze:  Friedrich Framm (Mecklenburger SV)

 

Ab 14:00 Uhr waren dann die D-Junioren an der Reihe. Neben zwei Gastgebermannschaften nahmen der FC Anker Wismar, PSV Wismar, VfL Blau-Weiß Neukloster, TSG Gadebusch, Sportfreunde Schwerin und der Burgsee Verein Schwerin teil. Bei einem großen Zuschauerinteresse setzen sich hier die D-Junioren des FC Anker Wismar durch.

Abschlusstabelle:

 

1. FC Anker Wismar
2. Burgsee Verein Schwerin
3. PSV Wismar
4. Sportfreunde Schwerin
5. Mecklenburger SV I.
6. VfL Blau-Weiß Neukloster
7. TSG Gadebusch
8. Mecklenburger SV II.

 

Bester Torwart:         Leon Dänicke (VfL Blau-Weiß Neukloster)

Bester Spieler:          Phillip Krapf (Sportfreunde Schwerin)

Bester Torschütze:   Louis Saschenbrecker (FC Anker Wismar)

MSV Hallenmasters - 21.12.2019

Budenzauber in Dorf Mecklenburg

Die Mehrzweckhalle in Dorf Mecklenburg war am 21.12.2019 wieder Schauplatz des traditionellen MSV Hallenmasters.

Zum festen Teilnehmerfeld zählen neben der Gastgebermannschaft, dem Mecklenburger SV, der SV Bad Kleinen, der SKV Bobitz, der Neuburger SV, die SG Groß Stieten II und der PSV Wismar II. Zum ersten Mal nahm mit der A-Jugend des Mecklenburger SV eine Juniorenmannschaft am MSV Hallenmasters teil.

Im Spielmodus Jeder gegen Jeden ging es darum einen würdigen Nachfolger für den Hausherrn, dem Mecklenburger SV, zu finden. Im vergangenen Jahr konnte die Mannschaft um Trainer Tilo Gramenz den Pokal in den eigenen Reihen halten.

Mit fast 180 Zuschauern war die Mehrzweckhalle gut gefüllt und die Stimmung auf den Rängen ist jedes Mal einzigartig. Das MSV Hallenmasters wurde musikalisch vom Blasorchester Dorf Mecklenburg, unter Leitung von Volkmar Tiede, eröffnet.

Nach packenden und spannenden Spielen stand am Ende die Mannschaft des PSV Wismar II um Trainer Heiko Rohde als Turniersieger fest. Der Gastgeber, der Mecklenburger SV, wurde Zweiter gefolgt vom punktgleichen SV Bad Kleinen. Die Mannschaft welche unter den Zuschauern jedoch wohl am meisten Sympathiepunkte sammelte waren die A-Junioren des Mecklenburger SV. Im ersten Spiel mussten sie noch deutlich Lehrgeld zahlen, steigerten sich dann im Verlauf des Turniers und wurden nach Siegen u. a. gegen die SG Groß Stieten II, den SKV Bobitz und den Neuburger SV Vierter.

Alles in allem war es wieder eine sehr gelungene Veranstaltung des Mecklenburger SV. Der Verein bedankt sich beim Blasorchester Dorf Mecklenburg, beim Team von Lutz Rosemund, bei den teilnehmenden Mannschaften sowie bei den zahlreich erschienenen Zuschauern.

Abschlusstabelle:

 

 

 

Punkte

Tore

1.

PSV Wismar II

14

20:3

2.

Mecklenburger SV

11

11:6

3.

SV Bad Kleinen

11

9:6

4.

Mecklenburger SV A-Jun.

10

12:11

5.

SG Groß Stieten II

9

10:5

6.

Neuburger SV

3

5:14

7.

SKV Bobitz

0

2:19

 

Bester Torwart:          Andreas Weber (SV Bad Kleinen)

Bester Spieler:           Matthias Kittler (PSV Wismar II)

Bester Torschütze:    Martin Pieth (Mecklenburger SV)

 

 

3. Handball Scharff Cup - 18.08.2019

Erfolgreiches Turnier in eigener Halle: Die Handballdamen des Mecklenburger SV richteten zum dritten Mal in Folge erfolgreich den Scharff Cup aus

Am Sonntag den 18.08.2019 zog es 5 Mannschaften in die Mehrzweckhalle Dorf Mecklenburg, denn die Handballdamen des Mecklenburger SV hatten zum Vorbereitungsturnier eingeladen. Die Gäste aus Güstrow, Rostock, Neukloster und Wismar konnten sich auf ein sehr gut organisiertes Turnier freuen und letzte Vorbereitungen für die neue Saison treffen. Mehr als 50 Zuschauer sahen gute Spiele von allen Teams, die in der kommenden Saison, bis auf den Güstrower HV, in derselben Liga aber nicht alle in derselben Staffel aufeinander treffen könnten.

Die Gastgeberinnen starteten mit einem knappen Sieg über den VfL BW Neukloster in das Turnier und zeigten eine durchgängig sehr starke Abwehrleistung. Zwei von vier Spielen konnten gewonnen werden, nur der SV Pädagogik 1982 Rostock e.V. – für Fans hatte es den Mädels schwer gemacht. (4:11)  Das Lokalderby gegen die TSG Wismar Abt. Handball war bis zum Schluss knapp und immer auf Augenhöhe. In den letzten Minuten konnten die Damen aus Wismar aber zwei Tore mehr verwandeln und gingen als Sieger und letztlich als Turniersieger vom Platz.

Trainerin Katrin Feldt zeigte sich sehr zufrieden und blickt optimistisch auf die kommende Saison: „Mein Team hat in der Abwehr heute gezeigt, wie viel Potenzial in uns steckt und das uns an guten Tagen in der Saison jede Mannschaft mit uns rechnen muss. Wir alle freuen uns auf die nächste Saison und bis dahin werden wir noch einige Kleinigkeiten trainieren.“

Der Mecklenburger SV bedankt sich auf diesem Wege nochmal beim Sponsor Scharff Umzüge UG und allen Organisatoren und Helfern für eine großartige Veranstaltung und freut sich auf den 4. Scharff Cup in Vorbereitung auf die Saison 2020/21.

Goldener Traktor - 03.08.2019

50 Jahre Goldener Traktor

Am Samstag, dem 3. August 2019, feierte der Mecklenburger SV das Jubiläum „50 Jahre Republiksieg im Pokalwettbewerb Goldener Traktor“. Neben den damaligen Traktorlegenden Erwin Saunus, Lothar Ziebell, Hartwig Winter, Bernd Hübner, Karl Heinz Wilhelms, Gottfried Nickchen, Karl Heinz Gunia und Hans Carow reiste der damalige Finalgegner, die SG Taucha 99, aus Sachsen an. Über 42 Sportfreunde aus der Kleinstadt Taucha waren über fünf Stunden mit dem Bus unterwegs, um mit uns dieses Jubiläum zu feiern. Auch vier alte Taucha-Legenden freuten sich über den Besuch und diskutierten mit unseren Pokalhelden über das damalige Finale. Der Bürgermeister der Gemeinde Dorf Mecklenburg, Burkhard Biemel sowie Daniel Schubert, Vorsitzender des Mecklenburger SV, eröffneten die Veranstaltung bei herrlichem Sonnenschein vor zahlreichen Mitgliedern und Gästen.

Die Finalneuauflage erfolgte in zwei Spielen. Das erste Finalspiel konnten die von Rocco Bratke und Reik Joswig trainierten Junioren nach Elfmeterschießen für sich entscheiden. Im Anschluss überreichten die Traktorlegenden unseren Junioren für ihre Leistung eine Goldmedaille.

Die von Tilo Gramenz trainierte Herrenmannschaft unterlag der drei Klassen höher spielenden Mannschaft der SG Taucha 99 am Ende mit 1:8. Die Ergebnisse an diesem Tag standen jedoch nicht im Vordergrund. In erster Linie ging es um die Ehrung und Würdigung der Leistungen der Spieler vor 50 Jahren. Nach den beiden Fußballspielen sah man überall im Stadion in glückliche Gesichter und unsere Gäste aus Taucha bedankten sich ausdrücklich für die gelungene Veranstaltung. Mehr konnte das Organisationsteam um Katrin Feldt, Jenny Scharff, Martin Salokat, Heiko Rohde, Dirk Schönfeldt, Guido Schliefka, Christian Nickchen, Daniel Schubert und noch vielen weiteren Helfern nicht erwarten.

Am Abend fand im Stadion der Traktorball mit Musik für alle Einwohner der Gemeinde Dorf

Mecklenburg statt. Ein Feuerwerk rundete die gelungene Veranstaltung ab.

Das Organisationsteam und der Vorstand des Mecklenburger SV möchten sich bei den Sponsoren wie der Freiwilligen Feuerwehr Dorf Mecklenburg, dem Landmaschinenvertrieb Dorf Mecklenburg GmbH, Gehde Bau, Pick Bau, Stahlbau Ruhnke, Ellerhold Wismar GmbH, Holzzentrum Raessler, Auto Schnell, Worawo, David Corleis, dem Landkreis Nordwestmecklenburg, E.DIS, WEMAG sowie bei allen fleißigen Helfern bedanken.

35. Kinderfußballturnier - 04.05.2019

35. Kinderfußballturnier in Dorf Mecklenburg

Am Samstag, dem 4. Mai, fand das 35. Kinderturnier statt und konnte erstmalig die Mannschaft vom FC Förderkader R. Schneider als Sieger küren. Im Finale setzte sich der Sieger aus Rostock gegen die spielstarken Jungs vom 1. FC Neubrandenburg verdient durch. Bei herrlichem Sonnenschein zeigten über 100 Kinder aus zwölf Mannschaften ihr Können und begeisterten die anwesenden Zuschauer.

Wie all die Jahre davor eröffnete der Bürgermeister der Gemeinde Torsten Tribukeit pünktlich um 09.00 Uhr die Neuauflage des traditionsreichsten Kinderfußballturnieres in Mecklenburg-Vorpommern. Neben dem Pokalverteidiger BFC Dynamo Berlin nahmen der FC Hansa Rostock, VfB Germania Halberstadt, 1. FC Neubrandenburg, FC Anker Wismar, 1. FC Lok Stendal, FC Mecklenburg Schwerin, FC Schönberg, Blau Weiß Greifswald, SV Rhinow, FC Förderkader R. Schneider sowie der Mecklenburger SV Mannschaften aus vier Bundesländern teil. Das von Ulrich Meierfeldt und vielen MSV-Helfern organisierte Turnier war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg.

Neben der Spielfreude auf dem Rasen war allerlei um den Sportplatz organisiert. Der traditionsreiche Jonglierwettbewerb, das Torwandschießen, die Halbzeitshow mit Elfmeterschießen auf Großtor, eine Tombola und die Versorgung des leiblichen Antritt der Mannschaften zum Turnierstart Wohls kamen bei den Gästen super an. Die von Rene Schönfeld trainierte MSV-Jugend konnte wie im Vorjahr den 10. Rang erreichen und ließ mit dem FC Schönberg eine namhafte Jugendmannschaft hinter sich.

Der Vorstand möchte sich ausdrücklich bei allen Teilnehmern und Helfern für das wiederholt gelungene Turnier bedanken. Besonderer Dank gilt besonders Thomas Hartmann, Bastian Blum, Guido Schliefka sowie Stadionsprecher Christian Nickchen. Dem Mecklenburger SV ist mit der Veranstaltung auch in diesem Jahr gelungen, den positiven Bekanntheitsgrad der Gemeinde Dorf Mecklenburg zu fördern und freut sich auf die Neuauflage in Jubiläumsjahr des Mecklenburger SV 2020.

23. Mecklenburger Funturnier - 27.04.2019

23. Mecklenburger Funturnier in Dorf Mecklenburg

Zahlreiche Badmintonsportler der Region haben am 27. April den Weg ins beschauliche Dorf Mecklenburg auf sich genommen, um am beliebten 23. Mecklenburger Funturnier teilzunehmen. Begehrt ist es bei vielen Freizeitsportlern deshalb, weil es neben den beiden Einzeldisziplinen zusätzlich ein Schleifchen-Turnier bietet. Natürlich stand es auch diesmal jedem Teilnehmer offen, nur an einem oder gleich an beiden Wettbewerben teilzunehmen. So starteten pünktlich um 9.00 Uhr ganze 40 Sportler mit dem Doppelwettbewerb. Das illustre Teilnehmerfeld zeigte mal wieder, wie beliebt diese Turnierform ist, bei der die Paarungen von Runde zu Runde neu gelost werden. Neben der eigenen Spielstärke waren hier Anpassungs- und Umstellungsfähigkeit gefragt. Immerhin galt es, mit teils völlig fremden

Spielpartnern in die Matches zu gehen. Einen klaren Sieg strich am Ende Birte Kühl vom Banzkower SV ein. Denn fünf siegreiche Spiele bestritt nur sie, womit sie auch ihre männliche Konkurrenz klar abhängte.

Podest-Ränge-Schleifchenturnier

  1. Birte Kühl – Banzkower SV
  2. Rene Drews – BSC 95 Schwerin
  3. Thomas Zimmer – Blau-Weiß Grevesmühlen

Anschließend ging es für die Hartgesottenen in die Einzel. Zehn Damen und 16 Herren spielten hier jeweils im sogenannten Schweizer System. Und dem Zuschauer wurde wieder alles geboten. Von deutlichen Siegen, Begegnungen auf Augenhöhe, bis hin zu verbissenen Dreisatzkrimis. Als die Platzierungen schließlich feststanden, waren die Gastgeber nicht unzufrieden. Immerhin gingen bei den Herren gleich Platz 1 und 4 sowie bei den Damen Platz 4 an den Mecklenburger SV.

Podest Ränge

Damen:

  1. Annemette Bissert – Blau-Weiß Grevesmühlen
  2. Olga Blaser – PSV Schwerin e. V.
  3. Svenja Böttcher – Ribnitzer SV

Herren:

  1. Jörg Czichi – Mecklenburger Sportverein
  2. Loknadh Salagamsetty – Uni Rostock
  3. Konrad Lange – Blau-Weiß Grevesmühlen

Die Organisatoren bedanken sich bei allen Teilnehmern und Helfern für das wiederholt gelungene Turnier. „Ich hoffe, es hat allen Teilnehmern gefallen und ich freue mich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr“, so Jörg Czichi, Abteilungsleiter Badminton.

Mecklenburger SV
Karl-Marx-Straße 12

23972 Dorf Mecklenburg

03841 79 01 16

03841 79 01 16

Mecklenburger SV

Umsetzung & Design: WebFoto-360.de